Street Food Festival Frankfurt – Schwarze Burger und vieles mehr

DeutschlandStreet FoodTagesausflüge
von on 2016-08-10

Am Sonntag war ich mal wieder in meiner Heimatstadt Frankfurt unterwegs und habe mit einer Freundin das Street Food Festival besucht, das dort vom 5. bis zum 7. August an der Hauptwache stattgefunden hat.

„Ein Fest ganz im Zeichen des internationalen kulinarischen Genusses.“

Du hast dort die Möglichkeit, Köstlichkeiten aus aller Welt zu probieren. Und das an nur einem Ort. Burger, Sushi, Cheesecake. Einfach alles, was das Herz begehrt. Bei dem vielfältigen Angebot weiß man gar nicht, wo man anfangen soll. Und leider auch nicht, wo man aufhören soll. Am liebsten hätte ich alles probiert, aber Magen und vor allem auch der Geldbeutel kommen irgendwann an seine Grenzen. Die Gerichte sind allesamt einzigartig und werden direkt vor deinen Augen frisch zubereitet. Diese hohe Qualität hat allerdings auch ihren Preis. Da wir zu zweit unterwegs waren, konnten wir uns jedoch alles teilen und dadurch wesentlich mehr Stände ausprobieren und gleichzeitig die Ausgaben im Rahmen halten.

Welche kulinarischen Köstlichkeiten wir uns gegönnt haben und wie viel sie gekostet haben, zeige ich dir jetzt.

street food

Street Food bei Big Hug Barbecue: Chili Cheese Smokies

Zunächst haben wir überlegt, an welchem Stand wir starten und mit welcher Taktik wir vorgehen, um möglichst viel ausprobieren zu können und kein großes Vermögen dafür ausgeben zu müssen. Die Preise waren doch etwas höher, als wir erwartet hatten. Allerdings sollte Geld an diesem Tag auch keine allzu große Rolle spielen, schließlich wollten wir diese kulinarische Vielfalt in vollem Umfang genießen. Wir entschlossen uns also dazu, die Portionen zu teilen. So ging mehr in den Magen rein und insgesamt weniger aus dem Geldbeutel raus.

Unseren Rundgang starteten wir gegen 12 Uhr bei Big Hug Barbecue mit einer Chili Cheese Smokie. Was zunächst nach einer simplen Käsewurst aussah, entpuppte sich als eines der Highlights des ganzen Tages.

  • Preis: 2,50 Euro pro Wurst
  • Empfehlung: Geschmacksexplosion, auf jeden Fall probieren

street food

street food

Street Food bei Deserts Inc.: Marshmallows

Nach der Wurst wollten wir gerne etwas Süßes essen und haben uns zum „Nachtisch“ zwei Marshmallows bei Desert Inc. gegönnt. Einen mit Oreogeschmack und einen mit Peanut Butter. Beide waren ganz ok, aber auch nicht mehr. Für den Preis aber in Ordnung und als Abwechslung zu den herzhaften Gerichten gut geeignet.

  • Preis: 1 Euro pro Marshmallow
  • Empfehlung: solides Street Food, kann man mal machen

street food

street food

Street Food bei Rollin Kitchen: Tsuna Crunchy

Als nächstes hat uns das Sushi bei Rollin Kitchen angelacht. Wir haben uns die Thunfisch-Version geteilt. Ich dachte eigentlich, ich kenne Sushi, aber was ich hier genießen durfte, kannte ich so noch nicht. Eine absolute Geschmacksexplosion. Hätten nicht noch so viele andere tolle Stände auf uns gewartet, hätte ich mich hier satt gegessen und wäre glücklich nach Hause gegangen und ins Bett gefallen.

  • Preis: 6,50 Euro pro Portion
  • Empfehlung: Geschmacksexplosion, auf jeden Fall probieren

street food

street food

Street Food bei Awa Events: Fataya

Ich probiere immer gerne fremde Küchen. Senegalesisch kannte ich noch nicht. Daher haben wir uns je eine mit Rinderhack gefüllte Teigtasche mit Erdnusssoße und einer scharfen Variation bestellt. Die waren nicht schlecht, aber auch kein ultimatives Erlebnis. Kann man sicher mal ausprobieren, wenn man neugierig ist, das Geld – oder den begrenzten Platz im Magen – kann man allerdings auch besser investieren.

  • Preis: 1,50 Euro pro Teigtasche
  • Empfehlung: nichts Außergewöhnliches, Geld woanders investieren

street food

street food

Street Food bei Fisch Futter: Black Salmon Teriyaki Burger

Nach einer längeren Pause entschieden wir uns für den ersten Burger des Tages. Bei der großen Auswahl war es gar nicht so einfach, sich auf einen festzulegen. Letztendlich überzeugte mich das schwarze Brötchen bei Fisch Futter ganz besonders, so dass wir uns für den Black Salmon Teriyaki Burger entschieden.

Für mich war er neben dem Sushi das beste Street Food, das ich an diesem Tag gegessen habe. Beim nächsten Festival werde ich ihn mir definitiv wieder bestellen.

  • Preis: 8,50 Euro pro Burger
  • Empfehlung: Geschmacksexplosion, auf jeden Fall probieren

street food

street food

street food

Street Food bei Bacon Bomb Burger: Bacon Bomb Burger

Ein Burger ist kein Burger, oder? Das Exemplar von Bacon Bomb Burger wollte ich unbedingt testen und er hat meine Erwartungen nicht enttäuscht. Auch hier würde ich beim nächsten Mal wieder bestellen.

  • Preis: 7 Euro pro Burger
  • Empfehlung: Geschmacksexplosion, auf jeden Fall probieren

street food

street food

Street Food bei Allgäuer Kässpätzle: Kässpätzle

Erst vor ein paar Tagen habe ich zum ersten Mal selbst Kässpätzle gemacht. Und nun wollte ich den Vergleich und ich muss leider sagen, dass mich die Version auf dem Street Food Festival nicht allzu begeistert hat. Da hätte ich geschmacklich einfach viel mehr erwartet.

  • Preis: 5 Euro pro Portion
  • Empfehlung: nichts Außergewöhnliches, Geld woanders investieren

street food

street food

Street Food bei Teasty: Smoothies

Nach gut 4 Stunden hat dann einfach nichts mehr reingepasst. Schade, denn ich hätte gerne noch so viel mehr ausprobiert, aber irgendwann ist leider Schluss. Für den Heimweg haben wir uns noch jeder einen Smoothie von Teasty mitgenommen. Einen Blueberry-Hills und einmal den Strawberry-Fields. Beide waren lecker, aber auch nicht mehr.

  • Preis: 5,50 Euro pro Smoothie
  • Empfehlung: solides Street Food, kann man mal machen

street food

street food

Street Food Festival Frankfurt: Mein persönliches Ranking

  1. Tsuna Crunchy bei Rollin Kitchen
  2. Black Salmon Teriyaki Burger bei Fisch Futter
  3. Bacon Bomb Burger bei Bacon Bomb Burger
  4. Chili Cheese Smokie bei Big Hug Barbecue
  5. Marshmallows bei Dessert Inc.
  6. Smoothies bei Teasty
  7. Kässpätzle bei Allgäuer Kässpätzle
  8. Fataya bei Awa Events

Street Food Festival Frankfurt: Fazit

Wir beide haben zusammen rund 45 Euro ausgegeben, dafür aber auch 8 verschiedene Gerichte ausprobieren können. Für den Preis ist das sicherlich in Ordnung. Wenn du ein bisschen Geld übrig hast und genug Zeit, empfehle ich dir, das ganze Wochenende zu nutzen, um dich durch die zahlreichen Stände zu futtern. Wir haben letztendlich nur einen Bruchteil ausprobieren können.

In jedem Fall ist ein Besuch bei einem Street Food Festival ein toller Tagesausflug, bei dem du dich perfekt durch die Küchen der Welt essen kannst.

Wann die Trucks in deiner Stadt sind und auf welche Anbieter du dich freuen kannst, erfährst du hier.

Und falls du mal nach Frankfurt kommst und das Street Food Festival gerade nicht stattfindet, kannst du auch bei Bullys Burger richtig lecker essen.

Bei schlechtem Wetter solltest du auch mal hier vorbeischauen.

Warst du auch schon auf einem Street Food Festival? Wie hat es dir gefallen? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Mit dem Newsletter keine Auszeit mehr verpassen

Der Post hat dir gefallen? Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst.

Merken

Merken

Merken

TAGS
ÄHNLICHE ARTIKEL
1 KOMMENTAR
  1. Antworten

    Sabine

    4. November 2016

    Das klingt sehr lecker 🙂

ICH FREUE MICH AUF DEINEN KOMMENTAR

 

Christina
Frankfurt, Germany

Herzlich willkommen auf deinem Reiseblog für die kleine Auszeit zwischendurch. Komm‘ mit mir auf Kurztrips, Städtereisen, Tagesausflüge, Wanderungen und Roadtrips. Lass‘ uns gemeinsam Schritt für Schritt die Welt erkunden.

SUCHE
NÄCHSTE TRIPS
Musical Tarzan, DEUTSCHLAND

Zürich, SCHWEIZ

ITB Berlin, DEUTSCHLAND

FOLGST DU MIR SCHON?
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrssinstagrammail
Folge mir auf BLOGLOVIN'
RSS-Feed auf Feedly abonnieren
NEWSLETTER
KATEGORIEN
AUSGEZEICHNET
AUSGEZEICHNET
BELIEBTESTE AUSZEITEN
9 Dinge, die du in Schottland machen musst
9 wunderschöne Ausflugsziele, die deinen Algarve-Urlaub unvergesslich machen
Reise durch Europa: 21 Orte, die du besuchen musst
5 Dinge, die du in Straßburg erleben musst
Von Amalfi bis Venedig: 15 Traumziele für deinen Italien-Roadtrip
Reiseroute - 16 Tage mit dem Auto durch Italien
ARBEITE MIT MIR
schneider schreibt
BUCKET LIST
Bucket List
ICH BEFOLGE
Blogger Relations Kodex
ANZEIGE
Booking.com
Gutschein Airbnb