Visum für Russland: So klappt’s mit der Einreise in das größte Land der Welt

RusslandVisum
von on 2017-02-17

Wenn du einen deutschen Reisepass besitzt, genießt du in vielen Ländern das Privileg der Visumfreiheit. Insbesondere in den Mitgliedstaaten der EU reicht ein gültiger Personalausweis aus, um die Grenze passieren zu können. Diese Freiheit beruht auf Gegenseitigkeit. Und auch außerhalb der Europäischen Union kommst du mit einem deutschen Pass relativ leicht ziemlich weit. Doch für manche Länder gelten strengere Einreisebestimmung. Beispielsweise für Indien, China oder auch Russland reicht der Reisepass alleine nicht aus. Du benötigst zusätzlich ein kostenpflichtiges Visum. Wie die Reisefreiheit innerhalb der EU-Grenzen beruht auch diese Visumpflicht auf Gegenseitigkeit. Denn wer als Staatsangehöriger dieser Nationen in die Bundesrepublik Deutschland einreisen möchte, benötigt ebenso ein Visum. Ganz nach dem Motto: „Wie du mir, so ich dir“. Du musst dir vor deiner Reise nach Russland also ein Touristenvisum besorgen. Auch ich habe dieses Prozedere nun schon zweimal mitgemacht und zeige dir, wie du dein Visum für Russland bekommst.

Welche Visumarten für Russland gibt es?

In diesem Artikel soll und wird es um das Touristenvisum gehen, welches du für deine Urlaubsreise benötigst. Der Vollständigkeit halber habe ich aber auch nochmal alle anderen Visumarten für Russland aufgelistet:

  • Touristenvisum
  • Privatvisum
  • Geschäftsvisum
  • Arbeitsvisum
  • Transitvisum
  • Humanitärvisum
  • Studienvisum

Das Touristenvisum gilt, wie der Name schon sagt, für touristische Zwecke und beschränkt die Aufenthaltsdauer auf maximal 30 Tage und kann zur einmaligen oder zweimaligen Einreise nach Russland ausgestellt werden.

Solltest du ein anderes Visum als das Touristenvisum für Russland benötigen, findest hier hilfreiche Infos.

Wo du dein Visum für Russland beantragen kannst

Dein Visum für Russland kannst du bei verschiedenen Anlaufstellen beantragen. Letztendlich entscheidet aber ohnehin die Botschaft der Russischen Föderation darüber, ob du ein Visum erhältst. Suche dir also am besten eine Antragsstelle in deiner Nähe. Achte allerdings auf die jeweiligen Preise. Das Visum für Russland kostet nicht überall gleich. Dazu aber gleich mehr.

Hier eine kleine Auswahl an Antragsstellen:

Du möchtest dir die Arbeit erleichtern? Dann kannst du dich auch an einen Dienstleister wie König Tours wenden, was dir viel Zeit spart. Du musst lediglich die erforderlichen Dokumente und den ausgefüllten Antrag an den Dienstleister weiterleiten und kannst dich ansonsten entspannt zurücklehnen und auf dein Visum für Russland warten. Der zweimalige Gang zur Antragsstelle und eventuelle Wartezeiten fallen dadurch weg. Dein Visum erhältst du dann mit der Post.

Dokumente, die du für dein Visum für Russland brauchst

Du weißt jetzt, welche Visumarten es für Russland gibt, welches Visum du benötigst und wo du es beantragen kannst. Und jetzt wird es spannend. Um ein Visum für Russland zu bekommen bzw. beantragen zu können, benötigst du einige Dokumente. Neben des ausgefüllten Visumantrags (wie das geht, erfährst du im nächsten Punkt), musst du auch noch folgende Dinge einreichen:

  • Gültiger, unbeschädigter Reisepass im Original
    Dein Reisepass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein und noch 2 leere Seiten nebeneinander haben. Außerdem darfst du den roten Einband nicht entfernen.
  • Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung
    Wichtig ist hier, dass die Mindestdeckung 30.000 Euro beträgt. Außerdem muss der Nachweis explizit beinhalten, dass die Versicherung auch für einen Aufenthalt in Russland gültig ist. Rede am besten mit deiner Auslandskrankenversicherung darüber. Die wissen dann schon, was zu tun ist und lassen dir das entsprechende Formular zukommen.
  • 1 biometrisches Passbild
  • Visa Invitation Letter
    Um ein Visum für Russland beantragen zu können, benötigst du eine Bestätigung hinsichtlich deiner Aufnahme durch einen russischen Reiseveranstalter. Der oben angesprochene Dienstleister König Tours übernimmt auch das für dich.
  • Nachweis der Rückkehrwilligkeit
    Ein Nachweis für deine Rückkehrwilligkeit ist beispielsweise deine Gehaltsabrechnung, eine Studienbescheinigung und dergleichen.
  • Optional: Reservierungsbestätigung deines Hotels vor Ort

So füllst du den Visumantrag aus

Den Antrag für dein Visum für Russland kannst du ausschließlich über die Internetpräsenz des Russischen Außenministeriums ausfüllen. Hier geht’s zum Antrag: https://visa.kdmid.ru

Auf den ersten Blick sieht alles etwas komplizierter aus, als es eigentlich ist. Keine Sorge, ich zeige dir, wie du in 9 Schritten deinen Antrag für dein Visum für Russland ausfüllst und „antragstellfertig“ machst.

 

1. Neuen Antrag ausfüllen

Im ersten Schritt musst das Land angeben, in dem das Visum für Russland beantragt wird und die Sprache für die Ausfüllhilfe auswählen. Dann kannst du ein Passwort für deinen Antrag vergeben und einen neuen Antrag ausfüllen (oder an einem alten weiterarbeiten). Notiere dir dafür unbedingt die Antragsnummer.

2. Angaben zum beantragten Visum

Die Ausfüllhilfen erleichtern dir die Arbeit zwar ungemein und das Formular ist im Grunde selbsterklärend. Dennoch solltest du einige Punkte beachten. An dieser Stelle geht es darum, von wann bis wann das und welche Art von Visum ausgestellt werden soll.

  • Purpose of visit (Section)
    Als Tourist musst du hier Tourism (Tourismus) auswählen.
  • Visa category and type
    Für ein Touristenvisum musst du hier Common Tourist (Touristenvisum) auswählen.
3. Personenbezogene Daten

Dieser Schritt ist selbsterklärend. Hier musst du deinen Namen (wie im Pass), Geschlecht, Geburtsdatum etc. angeben.

4. Angaben zum Pass

Hier wirst du nach Passnummer, Ausstelldatum und Gültigkeitsdauer gefragt.

5. Angaben zum Besuch

An dieser Stelle wird es noch einmal ein ganz kleines bisschen knifflig.

  • Which institution you are going to visit?
    Hier musst du angeben, in welche Einrichtung du fährst. Im Falle eines touristischen Visums musst du Travel Company auswählen und die Adresse dieser Einrichtung angeben, wie sie auf deinem Visa Invitation Letter steht, und die Referenznummer angeben.
  • Itinerary (places of visit)
    Hier trägst du den Ort ein, wo du hinreist.
  • Zudem musst du bestätigen, dass du eine Auslandskrankenversicherung für Russland hast sowie die entsprechende Versicherungsnummer eintragen und beantworten, ob du bereits in Russland warst.
6. Kontaktinformation , Sonstige Information
  • In diesem Schritt geht es zunächst um deine Adresse und deine Telefonnummer. Im Anschluss musst du noch ein paar Angaben zu deinem Job machen.
  • Auf die Frage nach Kindern solltest du mit Nein antworten, da diese nicht mehr in den Reisepässen der Eltern eingetragen werden.
  • Die Frage nach Verwandten in Russland ist optional und du kannst sie ebenfalls mit Nein beantworten.
7. Datum und Ort der Abgabe des Visumantrags

Hier kannst du nun auswählen, wo du einen Visumantrag abgibst.

8. Angaben überprüfen

Im nächsten Schritt kannst du deine Angaben nochmal auf Fehler überprüfen und ggf. bearbeiten.

9. Antrag ausfüllen und unterschreiben

Wenn alles korrekt ist, kannst du jetzt den Antrag ausdrucken und unterschreiben.

  • Beim Ausdrucken musst du die folgenden Dinge beachten:
    • Öffne die Datei im Adobe Reader und klicke auf Drucken.
    • Achte auf diese Einstellungen:
      • Page Scaling = None
      • Auto-Rotate and Center = kein Häkchen
      • Choose Paper Source by PDF page size = kein Häkchen

Perfekt, der Antrag ist ausgefüllt und unterschrieben. Du hast alle Dokumente beisammen. Jetzt steht deinem Visum für Russland (fast) nichts mehr im Wege.

Antrag ausgefüllt, Dokumente beisammen – und nun?

Wenn du den Antrag ausgefüllt sowie unterschrieben und alle weiteren Dokumente beisammen hast, bist du bereit für den Gang zur Antragsstelle. Vorausgesetzt du hast keinen Dienstleister ausgewählt, der diesen Schritt für dich übernimmt.

Packe nun alle Dokumente in einen Umschlag und statte dem Visa Center deiner Wahl einen Besuch ab. Vergiss aber nicht, vorher zu überprüfen, ob du einen Termin für die Abgabe benötigst. Bei mir ging es auch ohne, aber ich kann hier natürlich nicht für alle Antragsstellen sprechen. Entsprechende Infos findest du aber in der Regel auf der jeweiligen Homepage.

Ab jetzt ist es eigentlich nicht mehr schwer. Gib dem zuständigen Mitarbeiter deinen Umschlag mit den Dokumenten ab, bezahle die Gebühr, nimm die Quittung mit und fertig. Ein paar Tage später kannst du dein Visum abholen.

Denke aber auch unbedingt daran, dass du dein Visum rechtzeitig vor Reisebeginn beantragst. Ich habe mein Visum nach etwa 10 Tagen erhalten. In dringenden Fällen kannst du auch einen Eilantrag stellen. Aber auch dann funktioniert das nicht sofort und auch der Preis wird nochmal deutlich teurer.

Was kostet ein Visum für Russland?

Ich habe mein Touristenvisum bei VFS.GLOBAL in Frankfurt beantragt und 62 Euro dafür bezahlt. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der ausgewählten Visumkategorie. Hätte ich einen Eilantrag gestellt, wäre der Preis um nochmal 35 Euro höher gewesen.

Ein Visum für Russland kostet nicht überall gleich. Allerdings macht es keinen Sinn, eine super günstige Antragsstelle in Köln rauszusuchen, wenn du in München wohnst, da du den Antrag persönlich abgeben musst (außer bei einem externen Dienstleister, der diesen Schritt für dich übernimmt). Ich würde dir also empfehlen, dass du dir erst die Antragsstellen in deiner Nähe raussuchts und erst im Anschluss die Preise vergleichst.

Checkliste für dein Visum für Russland

Ein Visum für Russland zu beantragen ist eigentlich gar nicht sooo kompliziert. Dass es allerdings ein paar Dinge zu beachten gibt, habe ich dir ja nun gezeigt und hier am Ende jetzt nochmal eine kleine Zusammenfassung bzw. Checkliste erstellt, damit du nichts vergisst und deinem erfolgreichen Antrag nichts im Weg steht:

  1. Kläre ab, welche Visumart du benötigst.
    Für touristische Zwecke musst du ein Touristenvisum beantragen (maximal 30 Tage Aufenthalt).
  2. Suche dir eine (günstige) Antragsstelle in deiner Nähe.
  3. Besorge alle notwendigen Dokumente für den Antrag.
    • Nachweis Auslandskrankenversicherung
    • Visa Invitation Letter
    • Gültiger Reisepass
    • Biometrisches Passbild
    • Nachweis über Rückkehrwilligkeit
  4. Fülle den Online-Antrag aus, drucke ihn aus und unterschreibe ihn.
  5. Gib den ausgefüllten und unterschriebenen Online-Antrag sowie die erforderlichen Dokumente bei deiner Antragsstelle ab und bezahle die fällige Gebühr.
  6. Hole dein Visum bei der Antragsstelle ab.

 


Hast du schonmal ein Visum für Russland beantragt? Was sind deine Erfahrungen? Hast du noch Fragen? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Du hast dein Visum für Russland und bist bereit für die Reise? Dann habe ich hier noch ein paar einfache Vokabeln Russisch für dich.

Du möchtest keine Russland-Tipps verpassen? Dann trage dich am besten für meinen Newsletter ein, damit du immer auf dem aktuellen Stand bist.

Du möchtest mir lieber in den sozialen Netzwerken folgen? Kein Problem, du findest mich auf Facebook, Twitter, Pinterest, Google+ und Instagram. Neue Artikel kannst du auch auf Feedly und Bloglovin‘ abonnieren.

Der Artikel gefällt dir? Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst.

TAGS
ÄHNLICHE ARTIKEL
7 KOMMENTARE
  1. Antworten

    Anke

    19. Februar 2017

    Ich fand ja ziemlich lustig, dass du die Invitation Letter auch über eigene Agenturen bekommst. Wir waren ohne Reisedienstleister unterwegs, haben Flug und Hostel selbst gebucht und dann über die VHS Austria das Visum beantragt. Der Invitation Letter besagte, wir würden im Grand Hotel Sankt Petersburg wohnen – hat keinen interessiert….

    • Christina
      Antworten

      Christina

      24. Februar 2017

      Ja, das mit dem Invitation Letter ist schon so eine Sache 😀

  2. Antworten

    Chris | Wolfsgezwitscher

    16. März 2017

    Danke für den ausführlichen Beitrag! Ich war selbst 2 Mal dort und hatte den Invitation Letter über Freunde bekommen. Und mich dann selbst an der Botschaft in Berlin angestellt, an einer winzigen Pforte in einer Riesentraube von Menschen. Damals wohnte ich noch in Berlin, insofern war das für mich mit keinen Anreisekosten verbunden.

    • Christina
      Antworten

      Christina

      17. März 2017

      Freut mich, dass dir der Artikel gefällt 🙂

  3. Antworten

    Claudia

    25. Mai 2017

    Danke Christina für die ausführliche Anleitung, ich habe deinen Artikel direkt in meinem Transsib-Reisebericht verlinkt 😉
    http://www.backpackinghacks.de/transsib-2/
    Viele Grüße
    Claudia

    • Christina
      Antworten

      Christina

      27. Mai 2017

      Oh wie lieb, vielen Dank 🙂
      Liebe Grüße
      Christina

ICH FREUE MICH AUF DEINEN KOMMENTAR

 

Christina
Frankfurt, Germany

Herzlich willkommen auf deinem Reiseblog für die kleine Auszeit zwischendurch. Komm‘ mit mir auf Kurztrips, Städtereisen, Tagesausflüge, Wanderungen und Roadtrips. Lass‘ uns gemeinsam Schritt für Schritt die Welt erkunden.

SUCHE
NÄCHSTE TRIPS
Musical Tarzan, DEUTSCHLAND

Zürich, SCHWEIZ

ITB Berlin, DEUTSCHLAND

FOLGST DU MIR SCHON?
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrssinstagrammail
Folge mir auf BLOGLOVIN'
RSS-Feed auf Feedly abonnieren
NEWSLETTER
KATEGORIEN
AUSGEZEICHNET
AUSGEZEICHNET
BELIEBTESTE AUSZEITEN
9 Dinge, die du in Schottland machen musst
9 wunderschöne Ausflugsziele, die deinen Algarve-Urlaub unvergesslich machen
Reise durch Europa: 21 Orte, die du besuchen musst
5 Dinge, die du in Straßburg erleben musst
Von Amalfi bis Venedig: 15 Traumziele für deinen Italien-Roadtrip
Reiseroute - 16 Tage mit dem Auto durch Italien
ARBEITE MIT MIR
schneider schreibt
BUCKET LIST
Bucket List
ICH BEFOLGE
Blogger Relations Kodex
ANZEIGE
Booking.com
Gutschein Airbnb