Wie du in 10 Schritten deine Auszeit vom Job planst

Gastbeiträge
von on 2017-01-31

In diesem Artikel dreht sich hier ausnahmsweise mal nicht alles um die kleine Auszeit zwischendurch. Gastautorin Lydia zeigt dir, wie du in 10 Schritten deine Auszeit vom Job planst und für längere Zeit am Stück reisen kannst.

Viel Spaß beim Lesen!


Irgendwann reise ich um die Welt.

Irgendwann sehe ich alle 7 Weltwunder.

Irgendwann segle ich in der Karibik.

Wir alle tun so als ob wir ewig Leben, aber die Wahrheit ist: unser Leben ist endlich. Es könnte heute dein letzter Tag sein! Verschiebe nicht immer alles, dein Leben ist zu kurz für irgendwann.

1. Warum du eine Auszeit vom Job nehmen solltest

Nimm dir eine Auszeit vom Job und erfülle dir deinen größten Wunsch. Gönn dir eine Pause vom Alltag. Und das beste am Sabbatical: du behältst deinen alten Job.

Du kannst nach deinem großen Abenteuer in dein altes, sicheres Leben zurück und hast kein Risiko. Alles bleibt wie vor deiner Reise und du musst keine Angst haben, arbeitslos zu sein oder ohne Geld auf der Straße zu landen.

2. Welche Möglichkeiten für ein Sabbatical gibt es?

Für eine Auszeit vom Job gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Am bekanntesten sind:

Das Teilzeit-Modell

Es gibt zwei Phasen beim Teilzeit-Modell. Die erste Zeit ist die Sparphase, diese dauert zwei Jahre. Hierbei gehst du Vollzeit arbeiten, aber bekommst nur zwei Drittel deines Gehalts bezahlt. Bei der zweiten Phase wirst du ein Jahr freigestellt und musst nicht zur Arbeit gehen, bekommst aber trotzdem weiterhin zwei Drittel deines Gehalts.  

Unbezahlter Urlaub

Wie der Name schon vermuten lässt, wirst du unbezahlt freigestellt. Du gehst nicht zur Arbeit und bekommst kein Gehalt während deiner Auszeit. 

Langzeitkonto

Du zahlst jeden Monat einen Beitrag deines Gehalts in ein separates Konto. Dieses Geld sparst du so lange an, wie du möchtest, auch die höhe des Beitrags legst du selbst fest. Hast du genug auf deinem Konto angespart, kannst du dich freistellen lassen und beziehst weiterhin dein normales Gehalt. Du zählst weiterhin als angestellt und bist somit sozialverischert.

Auszeit vom Job

Im Sabbatical um die Welt

3. So musst du dich versichern

Krankenversicherung

Bei einer längeren Auslandsreise brauchst du eine zusätzliche Krankenversicherung für Langzeitreisen ins Ausland.

Sozialversicherung

Bei allen Sabbatical-Modellen, bei denen du weiterhin Geld beziehst, zählst du als angestellt und bist damit sozialversichert und gesetzlich krankenversichert.

Bei unbezahltem Urlaub wirst du von deiner Arbeit freigestellt und bekommst kein Geld mehr. Du kannst freiwillig deine Beiträge für Pflegeversicherung, Rente und Co. selbst bezahlen und dich privat versichern.

Mein Tipp: Lass dir bei deiner Krankenkasse eine Anwartschaft eintragen, damit du nach deiner Rückkehr problemlos in die gesetzliche Krankenversicherung zurückkehren kannst.

4. Wie soll ich ein 1 Jahr reisen bezahlen?

Ganz einfach: sparen und einen Nebenjob annehmen.

Ein Jahr reisen ist nicht so teuer, wie du zuerst denkst, aber ein bisschen Kohle brauchst du schon. Spare vor deiner Reise was das Zeug hält. Willst du wissen, wie ich 13.576 Euro in einem Jahr gespart habe? Dann schau hier vorbei.

Hier meine besten Tipps zum Sparen:

  • Verkaufe dein Auto
  • Fahre mit dem Rad auf die Arbeit
  • Koche selbst statt essen zu gehen
  • Kündige Pay TV
  • Lade Freunde zum Filmabend zu Hause ein statt ins Kino zu gehen
  • Koche Essen für die Arbeit vor
  • Kündige dein ungenutztes Fitnessstudio-Abo
  • Meide teure Abende in Diskos
  • Verkaufe dein ungenutztes Zeug (Möbel, Deko, Bücher, Spiele)
  • Vergleiche deine Versicherungen, oft sind wir sogar doppelt versichert
  • Kündige Zeitungsabos
  • Ziehe in eine kleinere Wohnung oder in eine WG
  • Kaufe Gebrauchtes (Möbel, Kleidung und Co.)

5. Spare auf Reisen

Wenn du nicht im Hotel mit All Inclusive schläfst, kannst du sehr günstig reisen. Gerade in Asien kannst du für kleines Geld sehr gut leben: Bungalow direkt am Strand für 5 Euro die Nacht und Essen gehen im Restaurant kosten für zwei Personen unter 10 Euro. Am Straßenimbiss kannst du dir ebenfalls den Bauch für 3 Euro vollschlagen.

Aber auch außerhalb von Asien kannst du günstig reisen mit diesen einfachen Tipps:

  • Zelten statt Hotel
  • Iss nicht in der Nähe von Sehenswürdigkeiten
  • Couchsurfing ist kostenlos
  • Übernachte günstig mit AIRBNB
  • Von A nach B per Anhalter
  • Iss, wo die Locals essen gehen
  • Kaufe und verkaufe ein Auto auf Reisen statt es zu mieten
  • Sei flexibel beim Flug (Mittwoch sind sie meistens günstiger)
  • Arbeite unterwegs (Travel and Work oder WOOFING)
  • Koche selbst
Auszeit vom Job

Sparen für die Traumreise

6. Dauer + Timing

Ich kann gerade keine Auszeit vom Job nehmen, ich muss noch fünf Jahre arbeiten. Ich kann erst, wenn ich die Gehaltserhöhung bekommen oder wenn ich meine Beförderung erhalten habe. Bist du auf der Karriereleiter eine Stufe weiter nach oben geklettert, kannst du ja auch nicht einfach gehen. Es findet sich immer ein neuer Grund, warum es jetzt gerade nicht geht.

Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht. Daher fange jetzt mit der Planung an und lege einen Termin FEST für deine Auszeit vom Job.

Wie lange soll meine Auszeit dauern?

Darauf gibt es keine pauschale Antwort: es kommt auf deine persönlichen Ziele an und wie schnell du von deinem Alltag abschalten kannst.

Vielleicht ist dir ein Jahr viel zu lang und du langweilst dich nach acht Monaten und wartest nur darauf, endlich wieder in deinem Job zu kommen. Vielleicht sind dir auch sechs Monate zu kurz und du möchtest noch mehr von der Welt sehen.

7. Die 3 verbreiteten Ängste vor dem Sabbatical und wie du sie besiegst

„Das kann ich mir nicht leisten, ich habe doch nicht im Lotto gewonnen!“

Das musst du auch nicht! Lege jeden Monat die Hälfte deines Lohns beiseite, nimm einen Zweitjob an und spare eisern und schon kannst du dir deine Auszeit leisten.

„Mein Chef sagt sowieso nein.“

Mit der richtigen Vorbereitung kannst du deinen Chef sicher überzeugen. Dazu mehr im vorletzten Punkt.

„Ich kann nicht wegen meiner Karriere!“

Deine Karriere kannst du auch nach deiner Reise noch fortsetzen. Ob du nun 2019 Teamleiter wirst oder 2020 ist doch auch egal. Wenn du jetzt deine Auszeit nimmst, hast du so geile Erfahrungen gesammelt und kannst sie zu deinem Vorteil einsetzen. Dein Englisch wird besser, vielleicht lernst du unterwegs noch eine zusätzliche Sprache, wie Spanisch oder Thai, du wirst flexibler und belastbarer durch deine Reise und du wirst auf alle Fälle offener gegenüber neuen Menschen, Ideen und Kulturen.

8. Alleine, mit Partner oder mit Freunden?

Jeder vierte reist alleine während seiner Auszeit vom Job. Könntest du dir das vorstellen oder willst du jemand an deiner Seite haben? Deinen Partner oder eine gute Freundin vielleicht?

Entschiede selbst, was für dich in Frage kommt. Bei mir ist es ganz klar: Mein Freund und ich machen zusammen eine Weltreise, ohne ihn wäre es nur halb so schön. Aber für viele ist eine Reise alleine genau das Richtige, um zu sich selbst zu finden.

Auszeit vom Job

Sabbatical – mit Partner oder alleine?

9. Wie überzeuge ich meinen Chef?

„Ich habe mir eine Auszeit verdient. Ich träume schon so lange von einer Reise nach Australien und ich… ich… ich…“

Soll ich ehrlich zu dir sein? Dein Chef interessiert sich nicht dafür, warum DU eine Auszeit nehmen willst. Du bist ihm egal. Er will, dass seine Firma wächst und nicht, dass du um die Welt reist.

Überzeuge deinen Chef lieber mit den Vorteilen, die er von deiner Auszeit  hat. Was hat das Unternehmen von deiner Auszeit, welche Vorteile bringt deine Auszeit deinem Boss?

  1. Unternehmen, die ein Sabbatical anbieten, bekommen ein super Ansehen. Auszubildende und Nachwuchskräfte arbeiten lieber in Firmen, die Sonderwünsche ihrer Arbeitnehmer ermöglichen.
  2. Biete an, dein Sabbatical in einer auftragsarmen Zeit zu nehmen. Damit hilfst du deinem Arbeitgeber, dich nicht bezahlen zu müssen, obwohl keine Arbeit da ist. Vielleicht rettest du mit deiner Auszeit auch die Arbeitsstelle eines Kollegen, der sonst entlassen wird, wenn keine Arbeit da ist.
  3. Während deiner Auszeit wirst du mit Problemen konfrontiert: deine Hotelreservierung ist verschwunden und du musst dir überlegen, wo du schläfst – und jetzt? Du löst alle Probleme und Hindernisse – dich macht nach deiner Auszeit nichts mehr nervös. Das betrifft auch deine Arbeit – du bist belastbarer und findest immer eine Lösung.

10. Reiseziel und Reiseplanung

Dein Sabbatical ist genehmigt, dein Chef überzeugt und genügend Geld ist gespart. Jetzt beginnt der schönste Teil der Vorbereitung: Reiseplanung.

Wo soll es hingehen? Brauchst du für dein Wunschland ein Visum? Willst du in Australien Travel and Work verbinden?

Sind noch Fragen zur Planung deiner Auszeit offen? Dann schau doch bei meinem kostenlosen Kurs vorbei. Ich zeige dir, wie du dein Sabbatical planst. Schau jetzt vorbei und erfüll dir deinen Traum von der Weltreise!


Zur Autorin: Willst du eine Auszeit vom Job, dann schau auf Lydias Blog On a Journey vorbei! In ihrem kostenlosen Kurs zeigt sie dir Schritt für Schritt, wie du deine Auszeit vom Job planst. Erfülle dir jetzt deinen Reisetraum, trotz Job!

Auszeit vom Job Lydia

 

 

 

 

 

 


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

TAGS
ÄHNLICHE ARTIKEL
7 KOMMENTARE
  1. Antworten

    Bibo & Tanja von Auszeitnomaden

    31. Januar 2017

    Hallo,
    jau, so ein Sabbatical ist schon was Feines 🙂
    Es muss auch nicht immer so lange sein.
    Wir haben schon vor 4 Jahren angefangen, jedes Jahr einen Monat Sabbatial zu nehmen.
    Da kommen wir dann neben den 30 Tagen Urlaub und Überstunden auf zweimal 6 Wochen Urlaub.
    Das kann sich schon sehen lassen und in den Auszeiten genießen wir immer wieder neue Ziele.
    Wir können diese Überlegungen nur empfehlen.

    LG
    Bibo & Tanja

    • Christina
      Antworten

      Christina

      1. Februar 2017

      Ja, das ist schon eine tolle Sache. Da hört sich das Arbeitsjahr gleich schon gar nicht mehr so lange an 😀
      Liebe Grüße
      Christina

  2. Antworten

    Bianca

    1. Februar 2017

    Hallo Christina,

    ein halbes Gehalt beiseite legen? Oha, was arbeitest Du?! 😀 Ich war 2014 für 3 Monate unterwegs und nutzte dabei die Variante des unbezahlten Urlaubs. Seitdem habe ich sogar meine Arbeitszeit reduziert, sodass ich jetzt immer ein langes Wochenende habe. Eine Sache möchte ich noch ergänzen: es ist auch wichtig, wie man arbeiten kann. Mein Glück ist, dass mir das von überall möglich ist, solange ich Internetverbindung habe. Während meiner Auszeit konnte ich so auch für die Firma was machen – das war natürlich abgesprochen und Teil der Abmachung war, um loszuziehen. Will sagen: es gibt immer einen Weg, auch unkonventionell. Zudem würde ich nie-nie-nie wieder in einer Firma arbeiten wollen, bei der man diese Flexibilität nicht hat. Schließlich hat man nur ein Leben 🙂

    Alles Gute Dir und weiterhin tolle Reisen!
    Bianca
    von lebedraussen!

    • Christina
      Antworten

      Christina

      2. Februar 2017

      Hallo Bianca,
      ist ja ein Gastartikel, geht also nicht um mein Gehalt 😀
      Das ist richtig, ich kann mir auch nicht vorstellen, für eine unflexible Firma zu arbeiten.
      Dir auch weiterhin ganz tolle Reisen 🙂
      Liebe Grüße
      Christina

  3. Antworten

    Lydia

    7. Februar 2017

    Hey Bianca,

    Ich lege mein halbes Gehalt beiseite, da ich während meiner Auszeit auch mein volles Gehalt weiterbekomme, daher muss ich einiges Sparen. Aber so schwer ist das gar nicht, es ist wieder so als hätte ich mein Azubi Gehalt. Von dem habe ich auch 3 Jahre meine Wohnung, mein Essen und co bezahlt. Alles nur eine Frage, des Willens – wie du selbst schon sagst. Es gibt immer einen Weg! 🙂 Ich kann dir auch absolut zu stimmen, in einer unflexibel Firma die Sabbatical nicht ermöglicht, wöllte ich nicht arbeiten.

    Ganz Liebe Grüße

    Lydia

  4. Antworten

    Lisa

    23. Februar 2017

    Ich bin immer nicht so ein Fan von langfristig planen. Wenn mir was einfallt, dann muss ich das immer recht schnell umsätzen. Aber langfristig planen ist auch garnich notwendig bei mir, weil ich ohne hin so lebe, dass ich sofort los könnte 😀

    • Christina
      Antworten

      Christina

      24. Februar 2017

      Kann ich sehr gut verstehen, ich bin auch total gerne mal spontan 🙂

ICH FREUE MICH AUF DEINEN KOMMENTAR

 

Christina
Frankfurt, Germany

Herzlich willkommen auf deinem Reiseblog für die kleine Auszeit zwischendurch. Komm‘ mit mir auf Kurztrips, Städtereisen, Tagesausflüge, Wanderungen und Roadtrips. Lass‘ uns gemeinsam Schritt für Schritt die Welt erkunden.

SUCHE
NÄCHSTE TRIPS
Musical Tarzan, DEUTSCHLAND

Zürich, SCHWEIZ

ITB Berlin, DEUTSCHLAND

FOLGST DU MIR SCHON?
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrssinstagrammail
Folge mir auf BLOGLOVIN'
RSS-Feed auf Feedly abonnieren
NEWSLETTER
KATEGORIEN
AUSGEZEICHNET
AUSGEZEICHNET
BELIEBTESTE AUSZEITEN
9 Dinge, die du in Schottland machen musst
9 wunderschöne Ausflugsziele, die deinen Algarve-Urlaub unvergesslich machen
Reise durch Europa: 21 Orte, die du besuchen musst
5 Dinge, die du in Straßburg erleben musst
Von Amalfi bis Venedig: 15 Traumziele für deinen Italien-Roadtrip
Reiseroute - 16 Tage mit dem Auto durch Italien
ARBEITE MIT MIR
schneider schreibt
BUCKET LIST
Bucket List
ICH BEFOLGE
Blogger Relations Kodex
ANZEIGE
Booking.com
Gutschein Airbnb